Suche
  • Julius Rößner

Spielerisch Lernen. Daniel Karte, Geschäftsführer der Kerkhoff Lernfabrik im Interview.

Aktualisiert: 31. Okt 2019

Kinder lernen schneller als Erwachsene. Grund dafür ist das spielerische Lernen. Immer mehr Unternehmen, wie auch VW setzen auf das spielerische Lernen in Unternehmen.

Eine Möglichkeit das spielerische Lernen in Unternehmen umzusetzen ist zum Beispiel die Kerkhoff Lernfabrik aus Düsseldorf mit einen innovativen spielerischen Ansatz. Der Trainingsansatz basiert darauf Prozesse in der Realität in einem Spiel nachzubilden. Die Nachbildung sorgt für eine Simulation in einem geschützten Raum. Durch die reale Abbildung in klein wird den Teilnehmern ein Verständnis und Transparenz der Unternehmensprozesse vermittelt. Durch das Experimentieren der Teilnehmer wird das Silo- und Abteilungsdenken aufgebrochen und dadurch das Wir-Gefühl gestärkt. Dadurch kommt es zu einer Komplexitätsreduzierung und einer Effizienzerhöhung der Unternehmensprozesse.


Hier geht es zum Interview:


https://docs.wixstatic.com/ugd/c5ec58_6a03b25535d84f11b3c1b0221b6443da.pdf





© 2020 Prühmühle/Seminare