Suche
  • Julius Rößner

DIGITALISIERUNG UND DIE BEDEUTUNG FÜR UNTERNEHMEN

Die Digitalisierung kommt. Wer wettbewerbsfähig bleiben will muss Schritt halten.


Die Digitalisierung hat bereits begonnen und wird in den nächsten Jahren alle Bereiche und Branchen durchdringen. 22 % der Unternehmen im Mittelstand haben bereits eine bereichsübergreifende Digitalisierungsstrategie.

64 % der Unternehmen investieren in Kompetenzerweiterung, wie in die IT-Weiterbildung, Beratung, Reorganisation der Prozesse und Workflows in Produktion und Verwaltung und in Konzepte für Online-Marketing. 

67 % mangelt es aber trotzdem an IT-Kompetenz bei den eigenen Beschäftigten. Das Fehlen von IT-Fachkräften am Arbeitsmarkt kommt erschwerend hinzu.

HR-Verantwortliche müssen sich gemeinsam mit den Fachverantwortlichen über die Möglichkeiten der fortschreitenden Digitalisierung für das eigene Unternehmen klar werden. (karriere.at)


„DIE DIGITALE EVOLUTION SCHAFFT LAUFEND NEUE JOBPROFILE“

z.B. Schnittstellenkompetenzen von IT und Branchenknow-How. Hier ist HR gefordert zusammen mit Experten Kompetenzen möglichst vorausschauend zu erfassen und die Personalentwicklung neu auszurichten.

Die  Digitalisierung / Algorithmisierung und die Vernetzung wird uns und unseren Kunden viele Entscheidungen und viel Arbeit abnehmen, je mehr die Algorithmen über uns wissen, desto stärker können sie die Welt, die sie uns präsentieren, auf uns zuschneiden und die Arbeit erleichtern. 


Die Inhalte sind in Zusammenarbeit mit RX Partner entstanden. Eine Agentur aus Innsbruck und München, welche auf Employer Branding spezialisiert ist.




© 2020 Prühmühle/Seminare