Suche
  • Julius Rößner

3 Fragen an Markus Matt, Chefredakteur des führenden HR-Magazins Lohn+Gehalt


Wie schätzen Sie die Formen für die neue Arbeitswelt 4.0 ein? (Home Office, Flexible Arbeitszeiten, ständige Erreichbarkeit)


Home Office und flexible Arbeitszeiten werden in vielen Bereichen weiter zunehmen, ebenso wie Co-Working-Spaces. Die Abläufe von Projekten und Prozessen werden so optimiert. Zur Flexibilisierung der Arbeitswelt gehört leider auch das Verschmelzen von Privat- und Arbeitsleben, Strichwort ständige Erreichbarkeit. Diese neue Arbeitswelt wird auch zu verstärkten gesundheitlichen Problemen und Gegenbewegungen führen.


Welche Bedeutung hat für Sie die Weiterbildung für die Arbeitswelt 4.0?


Es gibt in rasantem Tempo immer mehr neue Berufsbilder. Der Mensch 3.0 muss für die Arbeit 4.0 fit gemacht werden.


Welche Erfolgsstrategien sehen Sie, um ihre Mitarbeiter in der Arbeitswelt 4.0 zu begeistern?


Digital fördern, geistig fordern. Der Mensch muss auch als Mensch in der Arbeitswelt 4.0 ankommen. Wird der Mensch auf eine bloße Funktion reduziert, droht am Beispiel der Arbeiteraufstände im 19. Jahrhundert eine Revolution. Der Mensch bleibt im Zentrum, er lenkt die Maschine. Es geht immer um den Menschen. Mit dieser Überzeugung muss er vertraut gemacht werden, damit Motivation in ihm keimen kann.




© 2020 Prühmühle/Seminare